Die Golf-Fabrik (Bernapark)


Einen Golfschläger und die Welt, mehr braucht der passionierte Golfer Didi Keller nicht. Denn egal in welcher Umgebung er sich befindet, den Golfparcours kreiert er sich selbst. Das Ziel für den Ball sind \“Objekte\“, nicht \“Löcher\“. Und Objekte können Abfalleimer, Kübel oder Gullis sein. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Das Spielprinzip des Freestyle-Golfs ist einfach: den Parcours mit möglichst wenig Schlägen zu absolvieren. Didi Keller nennt diese Art zu Golfen \“Urbangolf\“. Er ist Fachmann des lässigen Sports. Er gründete im Jahr 2000 den ersten Strassengolfclub der Schweiz. Dieser zählt mittlerweile 30 Mitglieder und ist der Grösste hierzulande.
Lässig und unprätentiös – Urbangolf

Offgolf, Crossgolf, Streetgolf und X-Golf, das sind nicht verschiedene Golfsportarten, sondern Bezeichnungen für das, was unter Urbangolf im Bernapark angeboten wird. Hier hat Didi Keller eine fixe Anlage eingerichtet. Ende Oktober 2016 fand das erste UrbanGolf-Turnier im BernaPark statt. Der 2-tägige Anlass war ein grosser Erfolg! Sogar die Schweizer Meisterschaften wurden Ende April 2017 hier durchgeführt. Nun sind die Spielbahnen in der ehemaligen Kartonfabrik permanent eingerichtet. Im Gegensatz zum klassischen Golf braucht es weder eine Spiel-Lizenz, noch Erfahrung oder ein grosses Budget. Die Räumlichkeiten sind vorerst sonntags von 10.30 bis 19.30 Uhr geöffnet. Bei einer grösseren Gruppe kann auch über Voranmeldung an einem anderen Tag geöffnet werden. Bei jedem Event stehen die Golfschläger vor Ort zur Verfügung.

Und wer ortsunabhängig golfen möchte, der kann auch dies bei Didi Keller buchen. Der kreative Urbangolfer organisiert das Sportevent auf Anfrage bei Firmenanlässen, Vereinen, Geburtstagen und Hochzeiten an ihrem Wunschort.

Datum, Zeit
15. Juli 2020
bis 30. Juni 2021
jeweils 14:17–18:22 Uhr

Veranstaltungsort
Bernstrasse 1
3066 Stettlen

Ticketpreise ab:
12